Was ist mir wichtig?

«Ich begleite mich durchs Leben»

Psychotherapie hilft nicht primär jemand anderes zu werden, sie kann helfen sich selbst (und seine Umwelt) besser zu verstehen, sich (wieder) gern zu haben, sich leistungsfähiger und kreativer zu fühlen. Sie ist bei vielen verschiedenen Problemen und Diagnosen geeignet, wie Depression, Angst, Problemen bei der Arbeit und in Beziehungen, Traumata, Abhängigkeiten, Persönlichkeitsprobleme etc. Einer meiner Behandlungsschwerpunkte sind die Essstörungen, insbesondere Anorexie, Bulimie, Binge Eating und nicht näher bezeichnete Essprobleme. In einer therapeutischen Beziehung, die auch Unbewusstes miteinbezieht, gehe ich mit Ihnen ein Stück auf Ihrem Weg. Vertrauen, Toleranz und Akzeptanz sind die Wegbegleiter.

Engagement im Bereich Essstörungen

Meine Haltung in der Behandlung orientiert sich an meiner Ausbildung im psychoanalytischen Bereich, an meiner langjährigen klinischen Erfahrung in den UPK (Universitäre Psychiatrische Klinik Basel) und in der eigenen Praxis. Ich engagiere mich beim Expertennetzwerk Essstörungen Schweiz (ENES) seit dessen Gründung, ab 2018 als Vorstandsmitglied. Seit einigen Jahren betreue ich deren Online Beratung. Ich leite und koordiniere zudem den interinstitutionellen Arbeitskreis Essstörungen Basel und Umgebung, der am regionalen Austausch der Fachpersonen interessiert ist.

«Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte» Max Liebermann

Hinter einer Esssproblematik stehen meist viele seelische, körperliche und soziale Konflikte und Belastungen. Meine Haltung ist deswegen auch primär eine haltende: Ich gehe davon aus, dass die Essstörung für diese zugrundeliegenden Problematiken eine Lösung darstellt (wenn auch eine potentiell schädliche), die respektiert werden muss. Ich gehe davon aus, dass dem/der Betroffenen noch keine andere bzw. bessere Lösung zur Verfügung steht. In der therapeutischen Arbeit geht es mir darum, zusammen mit den Patient/-innen in einer wohlwollend sicheren Umgebung ein Verständnis für die individuelle Problematik und Dynamik zu entwickeln, zusammen schwierige Situationen durchzustehen, neue Erfahrungen zu ermöglichen und den Mut für Veränderung zu generieren.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie an einer Essstörung leiden oder wissen nicht weiter?

Gerne biete ich Ihnen eine unverbindliche Abklärung an und berate Sie hinsichtlich einer Therapieindikation. Rufen Sie mich an oder mailen Sie mir.


Hinweise, ob Sie an einer Essstörung leiden

ENES (Expertennetzwerk Essstörungen Schweiz) – Weitere nützliche Infos.

CV

kontakt

Claudia Gramespacher

lic.phil. Claudia Gramespacher Jakobsen

  • Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
    Fachpsychologin Psychotherapie und klinische Psychologie FSP

  • Psychoanalytische Psychotherapeutin EFPP

  • Supervisorin und Dozentin AZPP/EFPP

  • Leitende Psychologin UPK ZPP Ambulanz und SPESS Spezialsprechstunde für Essstörungen bei Erwachsenen

Kontakt

  • Tel: +41 61 303 85 77
  • Mobil: +41 76 497 93 39
  • Download VCard

Adresse

Frobenstrasse 75 4053 Basel